Elektronische Nummernschilder und RFID-Führerscheine gegen die Privatsphäre

Heute möchten wir im Jammer-Shop die Frage des Schutzes der Privatsphäre des Fahrers in den USA hervorheben. Die jüngsten Aktivitäten unserer Regierung sehen ziemlich verdächtig aus und wir glauben, dass sie diskutiert werden sollten. Sie haben wahrscheinlich von der Idee gehört, alle Fahrzeuge mit elektronischen Kennzeichen auszustatten, die fernkonfiguriert und gesteuert werden können.

Der Gouverneur von Kalifornien, Jerry Brown, ist bereit, das vom Senat genehmigte Gesetz zu unterzeichnen, das darauf abzielt, alle Autos in Kalifornien mit elektronischen Nummernschildern auszustatten. Technisch ist ein solches Upgrade nicht wirklich schwer, das elektronische Kennzeichen ist ein einfaches Display, das an der vorderen und hinteren Stoßstange des Autos angebracht wird. Diese Lösung kann jedoch weitreichende Möglichkeiten eröffnen, z. B. die Anzeige nicht nur von Servicedaten wie der Nummer oder dem Status "Entführt", sondern auch von Anzeigen und ähnlichen Dingen. Die angezeigten Informationen werden von den zuständigen Behörden über einen GPRS-Kanal ferngesteuert und heruntergeladen, der GSM-Frequenzen verwendet.

Verkehr
Nun, aus Sicht der Behörden ist die Idee brillant. Sie bringt nicht nur zusätzliches Geld in das Budget von Anzeigen, sondern auch die Tatsache, dass diese Schilder schwerer zu fälschen sind. Der dritte Punkt ist, dass die Lösung die Kosten für die Fahrzeugzulassung erheblich senken wird. Die jährlichen Postkosten, die für die Registrierung des Fahrzeugs und den Versand der Papiere aufgewendet werden, belaufen sich auf etwa 20 Millionen US-Dollar. Diese Summe kann eingespart werden, wenn alle Daten über das mobile Internet heruntergeladen werden.

Aber das waren positive Momente, es gibt viele Probleme mit diesen Tellern, die wir gerne zeigen würden. Erstens wird es nicht mehr benötigt, diese Schilder über Blitzer zu verfolgen. Diese Schilder können Informationen über Geschwindigkeitsbegrenzungsverletzungen sammeln und selbst versenden. Ein weiteres Problem hierbei ist, dass, solange GSM-Frequenzen zum Übertragen von Daten verwendet werden, diese Platte über eine Mobiltelefonturm-Triangulation verfolgt werden kann. Wir glauben, dass diese beiden Probleme eine grobe Verletzung der Privatsphäre sind.

Das Problem ist, dass die gesammelten Informationen nirgendwo deklariert werden und wir nicht wissen, welche Daten sie von uns erhalten. Wahrscheinlich hat der Senat das getan, um verdächtige Momente zu vermeiden. Wahrscheinlich erinnern sie sich an den NSA-Spionageskandal und möchten dasselbe vermeiden. Die Implementierung elektronischer Nummernschilder betrifft zunächst nur Servicefahrzeuge wie UPS und FedEX. In der ersten Phase werden keine Privatfahrzeuge einbezogen. Wir hoffen, dass alle gesammelten Informationen deklariert werden, damit die Leute zumindest wissen, welche privaten Daten sie teilen.

Ein weiteres Datenschutzproblem, das die Fahrer betrifft, sind RFID-basierte Führerscheine. Wir hatten eine Frage zu denen in unserem Wiki-QS-Service und das Problem mit diesen ist wirklich wichtig. Damit ist New York nach Washington der zweite US-Bundesstaat, der RFID-basierte Führerscheine anbietet. Es ist offensichtlich, dass diese Lizenzen beim Passieren von Zoll- und Autobahngebühren recht praktisch sein werden. Alle Daten über den Treiber werden aus der Ferne gelesen. Das Problem hierbei ist, dass alle Ihre privaten Daten über einen ungeschützten und unverschlüsselten Kanal gesendet werden und von Dritten abgefangen werden können.

Wir sehen, dass die Privatsphäre des Fahrers jetzt in Gefahr ist, deshalb müssen wir sie selbst schützen. Um sowohl elektronische Kennzeichen als auch RFID-Lizenzen zu sperren, empfehlen wir die Verwendung eines universellen Tragbare Störsender mit Adapter für das Autoanzünder. Ihre Privatsphäre hat heutzutage höchste Priorität. Stellen Sie sicher, dass sie geschützt ist.


HWillkommen im Jammer-Shop! Sie können Störsender im Einzelhandel oder im Großhandel wählen. Garantierter Versand innerhalb von 3 Tagen. Email:jammershopen@gmail.com